Aus der Region

Grenzüberschreitende, regionale und nachhaltige Landwirtschaft und Dienstleistungen in der deutsch-niederländischen Region zwischen Rhein-Waal und Maas

Für die Region

Der Zukunft einen guten Boden bereiten - Helfen Sie mit bei der Umsetzung von Zukunftsvisionen und Projekten

Am Sonntag, den 24. September 2017, veranstaltet die Wasserburg Rindern zusammen mit dem Verein Oregional Rhein-Waal e.V. nun bereits zum siebten Mal den Regionalmarkt, der von 10.00 bis 17.00 Uhr auf dem Gelände der Wasserburg Rindern stattfindet.

Verschiedene Erzeuger aus der Region präsentieren ihre Produkte wie Obst, Gemüse, Fleischspezialitäten, Käse, Honig, Fruchtaufstrich, Pflanzen, Blumen bis hin zu Wein und Bier.  Unter anderem erwarten Sie der Biolandhof „Die am Deich“, Renates KüchenZaubereien, die Oregional Kooperative  aus dem niederländischen Grenzland, Walter Bräu, Falks Weinparade, Koppers Krautfabrik, Naroda Forellenzucht, Landfrauen mit Kuchen, Bäckerei Spiegelhoff,  Wolle Mazuch-Koop, Imkerverein Kellen, Milchtankstelle, Gilderstückscher Hof, Blumen Biene. Die Küche der Wasserburg Rindern bietet ein Mittagessen an.

Der Regionalmarkt wird mit einem Bruder-Klaus-Gottesdienst der Katholischen Landvolkbewegung in der Kapelle der Wasserburg Rindern um 10 Uhr eröffnet, in dessen Anschluss 5 Obstbäume neu gepflanzt werden. Für weitere Unterhaltung und ein Rahmenprogramm ist gesorgt: Big Band des Konrad Adenauer Gymnasiums (11:30 Uhr), Maria-Reymer-Volkstanzgruppe (14:30 Uhr), Ponyreiten, Kürbisgestaltung und Bastelecke für Kinder, Korbflechten (Vorführung) und eine Hüpfburg.
 
Die Veranstaltung ist in den bundesweit stattfindenden Tag der Regionen eingebunden, der in diesem Jahr dem Motto "Wer weiter denkt, kauft näher ein!" gewidmet ist. Kommen Sie einfach vorbei und genießen Sie Produkte aus der Region!

                                                          unterstützt von

Die Vereine Oregional Rhein-Waal e.V. und Bio-Region-Niederrhein e.V. laden erneut gemeinsam und mit Unterstützung durch den Kreisverband Kleve von Bündnis 90 / die Grünen zur Film-Matinee im Tichelpark-Kino am Sonntag, den 5. März 2017, von 11.00 bis 14.00 Uhr ein (Eintritt 5,--€)!

„We have to act now!“ - Es wird der Dokumentarfilm „TOMORROW“ gezeigt, in dem sich junge Franzosen auf den Weg machen, um weltweit bereits realisierte Lösungswege gegen die folgenschweren, bereits bestehenden Entwicklungen von Ressourcenverknappung, epochalem Artenschwund, Klimawandel, und Ungleichverteilung aufzuzeigen. Es werden gelungene, aktivierende und zukunftsweisende Beispiele aus der Ernährungs-, Energie- und Kreislaufwirtschaft sowie alternative Demokratie- und Bildungsmodelle vorgestellt. Im Anschluss an den Film diskutieren wir gemeinsam über die Zukunftsperspektiven einer regionalen Ernährung mit Vertretern des Vereins „Essbares Klever Land " und der niederländischen Initiative „Stichting Erkend Veluws Streekproduct".

 

 KURZINHALT: Was, wenn es die Formel gäbe, die Welt zu retten? Was, wenn jeder von uns dazu beitragen könnte? Als die Schauspielerin Mélanie Laurent (Inglourious Basterds, Beginners) und der französische Aktivist Cyril Dion in der Zeitschrift „Nature“ eine Studie lesen, die den wahrscheinlichen Zusammenbruch unserer Zivilisation in den nächsten 40 Jahren voraussagt, wollen sie sich mit diesem Horror-Szenario nicht abfinden. Schnell ist ihnen jedoch klar, dass die bestehenden Ansätze nicht ausreichen, um einen breiten Teil der Bevölkerung zu inspirieren und zum Handeln zu bewegen. Also machen sich die beiden auf den Weg. Sie sprechen mit Experten und besuchen weltweit Projekte und Initiativen, die alternative ökologische, wirtschaftliche und demokratische Ideen verfolgen. Was sie finden, sind Antworten auf die dringendsten Fragen unserer Zeit. Und die Gewissheit, dass es eine andere Geschichte für unsere Zukunft geben kann. Der Film TOMORROW trifft den Nerv der Zeit. Mit dem César als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet, avancierte der Film in den vergangenen Monaten in Frankreich zum Publikumsliebling und inspirierte bisher mehr als 800.000 Zuschauer. Für ihren mitreißenden Dokumentarfilm reisten Mélanie Laurent und Cyril Dion in zehn Länder. Wie bei einem Puzzle wird bald klar, dass erst die Summe der Lösungsansätze das Bild einer anderen Zukunft zeichnet. TOMORROW beweist, dass aus einem Traum die Realität von morgen werden kann, sobald Menschen aktiv werden. (www.presse.pandorafilm.de)

Weitere Informationen unter http://presse.pandorafilm.de/list.php?movie=tomorrow