Aus der Region

Grenzüberschreitende, regionale und nachhaltige Landwirtschaft und Dienstleistungen in der deutsch-niederländischen Region zwischen Rhein-Waal und Maas

Für die Region

Der Zukunft einen guten Boden bereiten - Helfen Sie mit bei der Umsetzung von Zukunftsvisionen und Projekten

Wir laden Sie herzlich ein zum

8. O-Regionalmarkt 2018

auf dem Gelände der Wasserburg Rindern in Kleve

Am Sonntag, den 23. September 2018,  von 11.00 bis 17.00 Uhr

Ökologische und soziale Verantwortung:  Regionen aktiv, vielfältig und nachhaltig gestalten  und unterstützen: 

heute und morgen, hier und dort, für Mensch und Natur.

Genießen Sie regionale Produkte.  Lassen Sie sich unterhalten und informieren.

Regionale Produkte von: Biolandhof „Die am Deich“, Renates KüchenZaubereien,  Oregional Streekproducten/NL, Walter Bräu, Bäckerei Spiegelhoff, Falks Weinparade, Koppers Krautfabrik, Naroda Forellenzucht, Kuchen der Landfrauen, Imkerverein Kellen, Milchtankstelle Düffelward, Äpfel vom Gilderstückscher Hof, Mittagessen aus der Küche der Wasserburg Rindern, (ab 12.30 Uhr), Wolle Mazuch-Koop,  Loeffen Vogelhäuser, Schiffer Korbwaren

Informationen zu Biologischer Vielfalt und Regionalvermarktung, Fair Trade: Oregional Rhein-Waal e.V., Regionalbewegung NRW  e.V.  Likk e.V., Essbares Kleverland e.V. , BUND Kreisgruppe Kleve, Verbraucherzentrale NRW , Fair Trade Kleve, Eine Weltladen Materborn, Hochschule Rhein-Waal FairTrade University, Wasserburg Rindern.

Aktionen und Unterhaltung: Obstbaumpflanzung (11.00 Uhr) Big Band des Konrad Adenauer Gymnasiums (12.00 Uhr), Maria-Reymer-Volkstanzgruppe (14:30 Uhr), Kindereien: Ponyreiten, Korbflechten, Biologische Vielfalt: selbstgemachte Samenkugeln

Veranstalter: Wasserburg Rindern Katholisches Bildungszentrum und Oregional Rhein-Waal e.V. Wasserburgallee 120, 47533 Kleve www.wasserburg-rindern.de; www.oregional-rhein-waal.eutattfindet.

 

 

 

   ORW Logo Haupt                     bioregionlogo
   

Die Regionalinitiativen Oregional Rhein-Waal e.V. und Bio-Region-Niederrhein e.V. laden gemeinsam zum dritten Mal zur Film-Matinee im Klever Tichelpark-Kino am Sonntag, den 11. März 2018 um 11.00 Uhr ein! (Eintritt € 5)

Der Dokumentarfilm BAUER UNSER zeigt gleichermaßen ungeschönt wie unaufgeregt wie es auf Österreichs Bauernhöfen zugeht. Schabus bleibt vordergründig unparteiisch. Doch so vielfältig die Bauern, vom Biobauern bis zum konventionellen Agraringenieur, so einhellig der Tenor: So wird es nicht weitergehen. Es läuft etwas falsch. Das Mantra der Industrie – schneller, billiger, mehr – stellen die meisten von ihnen in Frage.
BAUER UNSER ist ein sehenswerter Film, der zeigt, wie Wirtschaftspolitik und Gesellschaft immer öfter vor der Industrie kapitulieren. Es sind keine rosigen Bilder, und doch gibt es Momente der Hoffnung. Etwa wenn der Vorarlberger Gemüsebauer und Rinderzüchter Simon Vetter stolz darauf ist, ein Bauer zu sein, der seine Kunden kennt und der Entfremdung entgegenhält. Oder wenn die Weinviertler Bio-Schafzüchterin Maria Vogt händisch Schafe melkt und frohlockt: „Hey, es geht ja auch ganz anders!“
BAUER UNSER ist ein Film, der Lust macht, dem Bauern ums Eck einen Besuch abzustatten, bewusst heimische Lebensmittel zu genießen – und auch als KonsumentIn das Bekenntnis abzulegen: „Bauer unser,. Der Film wurde von Helmut Grassers AllegroFilm produziert, die schon WE FEED THE WORLD und MORE THAN HONEY sehr erfolgreich in die Kinos gebracht hat. www.filmladen.at/bauer.unser

Regie: Robert Schabus / Drehbuch: Robert Schabus / Kamera: Lukas Gnaiger / Schnitt: Paul Michael Sedlacek, Robert Schabus / Musik: Andreas Frei / Ton: Bernhard Maisch, Andreas Frei, Bertram Knappitsch / Produktion: Allegro Film / Produzenten: Helmut Grasser Österreich 2016 / 92 Minuten


Im Anschluss an den Film, diskutieren wir mit dem Leiter des „Versuchs- und Bildungszentrums Landwirtschaft Haus Riswick“ Dr. Franz-Josef Stork und dem Landesvorsitzenden von Bioland Joachim Koop

 Unterstützt durch Logo2015